Was eine gute Kapitalanlage ausmacht

Bei der Kapitalanlage sollte man zwischen der fest verzinslichen und der variabel verzinslichen Anlage unterscheiden. Sicherheitsorientierte Investoren bevorzugen die feste Verzinsung. So wissen sie bereits bei Vertragsabschluss mit welchem Gewinn sie rechnen dürfen.

Andererseits bieten variabel verzinsliche Kapitalanlagen die Möglichkeit von höheren Renditen. Die Verzinsung der Kapitalanlage wird regelmäßig neu festgelegt und richtet sich nach den marktüblichen Zinsen. Dadurch ist eine Steigerung der Zinsen durchaus möglich. Natürlich können die Zinsen während der Laufzeit auch sinken. Apropos Laufzeit: Auch hier unterscheiden sich die verschiedenen Kapitalanlagen.

Es gibt langfristige Geldanlagen mit Laufzeiten von 10 Jahren und länger und es gibt kurzfristige Kapitalanlagen. Hier kann die Laufzeit lediglich 1 oder 3 Jahre betragen. Man sollte beim Geld anlegen auf die Laufzeit achten, denn hieraus ergibt sicht häufig die zu erwartende Rendite. Sehr beliebt sind übrigens Festgelder und Termingelder. Sie kombinieren Sicherheit und gute Verzinsung lukrativ miteinander.

Die spekulative Geldanlage

Eine weitere Art der Kapitalanlage besteht bei so genannten spekulativen Anlageformen. Hierzu zählen Aktien oder Investmentfonds. Viele Laien scheuen diesen Bereich der Kapitalanlage. Aus Unwissenheit lassen sie lieber die Finger davon. Das ist verständlich, aber nicht notwendig. Gerade spekulative Anlageformen bieten hohe Renditechancen, die sich auch Kleinanleger nicht entgehen lassen sollten. Sie sollten realistischer Weise aber auch das Risiko einkalkulieren.

Tolle Tipps und Anregungen rund um spekulative und sichere Kapitalanlagen bieten übrigens Finanzberater oder Versicherungsmakler. Auch bei den ortansässigen Banken und Sparkassen bieten die Kundenberater Beratungsgespräche an. Eine gute Übersicht zu den verschiedenen Geldanlagen kann man bei WWW.GELD-Anlegen.EU finden.

Natürlich sollte auch der breite Bereich der Versicherungssparte bei der Kapitalanlage nicht vergessen werden. Viele Versicherungsgesellschaften bieten mittlerweile interessante Formen der Kapitalanlage an. Dabei kombiniert der Anleger die Geldanlage mit der Absicherung eines bestimmten Risikos. Hierzu zählt sicherlich die klassische Kapitallebensversicherung.

Der Versicherungsnehmer zählt regelmäßig seinen Beitrag ein und erhält nach Ablauf der Vertragslaufzeit das angesparte Kapital plus Zinsen. Gleichzeitig kann er seinen Todesfall finanziell absichern lassen. In dem Fall würden seine Familienangehörigen den vereinbarten Sonderbetrag ausgezahlt bekommen. Dieser Aspekt sollte gerade von Alleinverdienern mit einer Familie nicht unterschätzt werden.

Die eigene Immobilie als Altersvorsorge

Natürlich zählt auch der Kauf von Immobilien oder Edelmetallen zu einer Form der Kapitalanlage. Hier kann sich der Käufer auf den Wert des gekauften Produktes verlassen. Viele Immobilien sind eine gute Investition und auch der Wert von Gold und Silber ist in den letzten Jahren lukrativ geblieben. Hier findet man einen Geld und Kapitalanlage Vergleich der  Renditen.

In den letzten Jahren hat sich zudem ein Trend zu Rendite-Immobilien herauskristallisiert. Dabei werden Immobilien erworben, die bereits mit der Planung vermietet werden. Diese langfristig vermieteten Immobilien weisen darurch eine gut kalkulierbare Rendite auf. Auf der Webseite rendite-immobilien.de erfährt man am Beispiel von Pflegeimmobilien wie das genau funktioniert. Dabei werden in Pflegeheimen bereits vor der Fertigstellung abgeschlossene Einheiten verkauft, die vom Pflegeheim Betreiber langfristig angemietet werden. Diese relativ neue Form der Kapitalanlage ist besonders langfristig orientierten Anlegern zu empfehlen.

Was man sonst noch wissen sollte

Sparer, die ihr Geld anlegen, um daraus Gewinn zu erwirtschaften, entscheiden sich für eine sichere Kapitalanlage. Sie möchten, dass ihr Geld für sie eine Rendite erzielt und so auf sichere Art und Weise anwächst. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Arten der Kapitalanlage. Das Geldanlage Portal www.geld-anlegen.eu informiert über die sichere Geldanlage.

Besonders beliebt ist die Kapitalanlage bei einer ortansässigen Bank oder Sparkasse. Bei ein-Versicherungsmakler-in.de kann man einen Versicherungsmakler oder Finanzberater finden, der dem Anleger die Vor- und Nachteile der jeweiligen Kapitalanlage erklären kann. Gerade Kleinanleger sind in der Regel Laien und profitieren von dieser Beratung.